LESETIPP: Zeitschrift "Das Waldviertel - Zeitschrift für Heimat- und Regionalkunde des Waldviertels und der Wachau"
In der aktuellen Nummer 2/2017 gibt es einen ausführlichen Artikel von Friedel Moll zum Thema "Evangelisch in Zwettl"
Friedel Moll, Stadthistoriker von Zwettl hat im Reformationsjubiläumsjahr zwei gut besuchte, sehr spannende und informativer Vorträge in Zettel gehalten. Eine im Rahmen der langen Nacht der Kirchen am 9.Juni in der evangelischen Auferstehungskirche von Zwettl beschäftigte sich mit der Neuerstehung der evangelischen Gemeinde in Zwettl rund um die vorige Jahrhundertwende und mit der Geschichte unserer Kirche in Zwettl. Der andere Vortrag am 11.September im römisch-katholischen Pfarrheim (Titel : "Eine Stadt wird evangelisch und wieder katholisch gemacht" - behandelte die Reformation und Gegenreformation in Zwettl).

 

 

500 Jahre Reformation –

 

Das große Fest auf dem Wiener Rathausplatz

 

am 30. 9. 2017

 

 

 

Feiern Sie mit, seid alle dabei:

 

Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist das große Fest, das wir Evangelische aus ganz Österreich am 30.9.2017 auf dem Wiener Rathausplatz gemeinsam mit möglichst vielen Menschen jeden Alters feiern wollen. Dabei geht es uns darum, angesichts der vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit Mut zu machen und zu zeigen, wer wir sind und was wir für das Leben im heutigen Österreich beitragen. Während der Rathauspark zur bunten Spielwiese für Groß und Klein wird, bietet das Programm auf der Hauptbühne ab 12.00 Uhr einen abwechslungs- reichen Wechsel von Musik, Videos, Interviews und kurzen Lesungen aus der Bibel rund um die drei Themen Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Selbstverständlich streben wir an, die Veranstaltung als Green Event entsprechend dem österreichischen Umweltzeichen auszurichten. SchülerInnen der Evangelischen Schulen in Wien bauen ein riesiges „Reformobil“; das sich am Rathausplatz erstmals in Bewegung setzen wird. Musiker Reinhard Horn wird die Kinder zum Mitsingen animieren. Zu uns sprechen MutmacherInnen wie z.B. Friedensnobelpreis- trägerin Leymah Gbowee aus Liberia darüber, wie gewaltfreie Aktivitäten zu mehr Gerechtigkeit, Sicherheit und Frieden führen können; einer mobilen Orgel werden Melodien entlockt, über die das Publikum abstimmt  und vieles mehr geschieht bis 19.00 Uhr auf der Hauptbühne und in den Pagoden-Zelten, in denen sich die Evangelischen Kirchen, ihre Diözesen und die Diakonie

präsentieren. Neben dem Treiben auf der Hauptbühne wird im Rathauspark auf einer

zweiten Bühne gesungen, gerockt, gerappt und getrommelt. Im Rathauskeller wird gelesen und gelacht. Theater- und Kabarett- Gruppen wechseln sich mit Lesungen ab. Regisseur und Schauspieler Karl Markovics begleitet durch den Abend, an dem Musik unter dem Titel „Sound of Heaven“ in der Luft liegt. Stichworte wie: Bach goes Beirut, Path of Love, Gospel, Da Blechhauf ́n und Jazz  warten auf die Gäste des Festes, das um 22.00 Uhr mit einem Abendsegen und einer Bildershow endet.

Wir geben ein Fest, an dem wir Evangelische unsere Ideen und unseren Glauben teilen und mit einem Rufzeichen laut und selbstbewusst Mut machen wollen, unsere (Alltags-)Welt zu reformieren. Denn bedeutet Reformation nicht, die Welt zu verändern und mitzugestalten?!

Charlotte Matthias

 

Mehr Information unter: www.evangelisch-sein.at/fest oder einfach www.fest500.at in der Adresszeile eingeben.

 

siehe auch "Bilder + Berichte"

 

lange Nacht der Kirche

 

Vortrag Friedl Moll 

"Vom Los-von-Rom-Kirchlein zur evangelischen Auferstehungskirche"

 

Freitag, 9. 6. 2017, 19:45 Uhr

 

evangelischen Auferstehungskirche in Zwettl

Freiheit und Verantwortung seit 1517

 

Damals in Wittenberg - hier und heute - auf morgen!

 

Ein Aktionstag der evangelischen Pfarrgemeinde Horn-Zwettl zum Reformationsjubiläum 2017

 

Sonntag 7. 5. 2017, ab 10 Uhr

 

Museum Horn

 

siehe auch "Bilder + Berichte"

  

 

 

 

Ein Singspiel für die ganze Familie

 

Bohris und Bohra - zwei Holzwürmer

im Reformationsjubiläumsjahr

 

5. 3. 2017, 15 Uhr

 

röm.kath.Pfarrsaal Horn

 

 

 

Aufbruch ins Reformationsjahr 2017!

 

Gottesdienst am Reformationstag

31. 10. 2016, 15 Uhr 17

 

Kirche Schloss Rosenau

 

 

 

 

 

WARUM?

 

Das Schloss Rosenau wurde 1570 von dem evangelischen Freiherrn von Griess errichtet. Wie viele andere Bauern, Bürger und Adeligen im Waldviertel schloss sich Freiherr von Griess der Reformation an. Hier fand er das Evangelium, die Frohe Botschaft von Jesus Christus so wieder, wie es in der Bibel aufgeschrieben ist. So wurde auch in Rosenau evangelisch gepredigt.

 

Als Kaiser Maximilian II 1576 starb, war das Waldviertel zu Gänze evangelisch. (1) Um an diese evangelische Tradition des Waldviertels zu erinnern, feiern wir am Beginn des Jubiläumsjahres in der Kirche des Schlosses Rosenau.

 

 

(1) Karl Gutkas, Geschichte des Landes Niederösterreich, 2.Teil, S 57

 

 

 

Aufbruch ins Reformationsjahr!

 

30. 10. 2016, 13 Uhr 30

 

Schloss Greillenstein

 

 

 

 

 

 

WER?

 

Wir - alle - evangelischen Christen Groß und Klein samt Freunden und Verwandten, auch wenn sie nicht evangelisch sind.

 

 

WAS?

 

Wir besichtigen das Schloss Greillenstein (Gemeinde 3592 Röhrenbach) und erleben dort eine Führung zum Themenschwerpunkt Reformationszeit. Kosten: Erw. 8,-- / Kinder 4,50 / Kinder unter sechs Jahren frei.

Anschließend ist eine kleine Rundwanderung geplant inkl. einer lustigen Schnitzeljagd mit kniffligen Fragen zur Reformation.  Gehzeit ca. 1 ½ Std. Bitte festes Schuhwerk und evt. eine Jause samt Getränken mitnehmen! (Bei Regenwetter entfällt die Wanderung.)

 

Wer will kann sich auch nur der Wanderung anschließen!!

 

 

WANN?

 

Sonntag, 30. Oktober 2016

Treffpunkt Schloss Greillenstein

um 13.30 Uhr

 

 

WARUM?

 

Zusammen unterwegs sein…wir brechen auf und begehen das 500- Jahres- Jubiläum…wie Evangelische in frühere Zeit beschreiten wir neue Wege…Spaß haben…sich Kennenlernen…Natur und Kultur…Bewegung…Gemeinschaft

 

Die evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Horn-Zwettl umfaßt die politischen Bezirke Horn, Zwettl und im Bezirk Hollabrunn den ehemaligen Gerichtsbezirk Ravelsbach.  Rund 580 Evangelische leben hier.

 

Gottesdienste feiern wir regelmäßig in Horn und Zwettl, vier Mal jährlich in Ziersdorf sowie am Palmsonntag und am Sonntag vor dem Reformationstag in Gars und Eggenburg.