2021____________________________________________

Der zweite Advent

festgehalten in Bildern von den Konfirmandinnen Nora Mayerhofer, Jana-Marie Duscher und Tabea Tiefenböck

Wie die Hirten rund ums Feuer haben wir in Horn den Advent begonnen.

Hirten hat kein leichtes Leben. Der Beruf war hart, das gesellschaftliche Ansehen gering. Hirten waren Außenseiter. Alles mögliche Schlimme sagte man ihnen nach. Und doch waren es die Hirten, die Gott zuerst ansprach: "Euch ist heute der Heiland geboren!"  Das hatte keiner erwartet.

 

Wir warten - auf das Ende des LockDowns, auf das Weihnachtsfest, darauf, dass alles wieder gut wird.

Wir haben große Erwartungen.

 

Passt der Heiland zu unseren Erwartungen?
Heiland - ein altes Wort: Der das Heil bringt.

 

Was ist das Heil?

Was ist der Frieden, von dem die Engel singen?

Was ist die Gerechtigkeit Gottes?

Passt all das zu unseren Erwartungen?

 

Viele Fragen - und Gottes Antwort ist ein Kind.

Das hatte damals niemand erwartet. 

Was konnte man von einem Kind schon erwarten?

 

Wir wissen, wie es mit dem Kind weiterging. Sein Aufstieg zu einem umjubelten Prediger und Heiler. Sein einsamer Tod am Kreuz. Dann seine Begegnungen mit fassungslosen, ungläubigen, überwältigten Menschen.

Und sein Wort, bezeugt durch sein Leben: Das Heil bin ich!  Hier beginnt der Friede. Hier verändern sich Menschen. Hier lässt sich die Gerechtigkeit nicht mehr unterdrücken.

 

Erwarten wir das für unser Leben? Lassen wir uns darauf ein?

Wollen wir dieses Heil, das über den engen eigenen Kreis hinausdenkt?

Wollen wir Frieden, der im Gegenüber - egal wer er/ sie ist, den Menschen - Gottes Ebenbild! - sieht?

Wollen wir Gerechtigkeit, die auf fairer Verteilung der Ressourcen gründet?

 

Ganz persönliche Fragen - und eine ganz persönliche Entscheidung, ob wir einstimmen: 

"Komm o mein Heiland Jesus Christ mein Herzens Tür dir offen ist...."*

 

 

*Aus dem Lied: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, evangelisches Gesangbuch Nr 1

 

 

 

Danke

fürs

Mitfeiern!

 

 

Wien/Port Vila (epdÖ) – Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen kommt aus Vanuatu. Frauen aus dem südpazifischen Inselstaat haben die Liturgie der weltweit und ökumenisch begangenen Feiern am Freitag, 5. März, unter die Leitfrage „Worauf bauen wir?“ gestellt. Zusätzlich zu den Veranstaltungen in den Gemeinden gibt es heuer auch einen TV-Gottesdienst. Er kommt aus der evangelischen Johanneskirche in Wien-Liesing und ist am Sonntag, 7.März, ab 10 Uhr auf ORF III zu sehen. Der international 1927 erstmals begangene Weltgebetstag feiert heuer in Österreich sein 70-jähriges Best

Weltgebetstag der Frauen in Eggenburg am 16. März 2021 in der Klosterkirche. Über dreißig Männer und Frauen fanden trotz des erforderlichen Abstands Platz und freuten sich an der Musik, den Gedanken, vor allem aber an der Gemeinschaft.

 

Weltgebetstag in Horn am 5.März 2021 in der Georgskirche: Anders als sonst, aber mit großer Freude gefeiert!

 

Fotos: B.Schlegel, D.Schewig, B.Schiller

 

Zeichnungen der Schülerinnen der VS Horn

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist bei uns am Abend und am Morgen

Und ganz gewiss an jedem neuen Tag,

 

- Dietrich Bonhoeffer -

2020 ___________________________________________

Gesegnete,
fröhliche Weihnachten

 

 

Christvesper im Campus Horn

 

17 Uhr

wenige Restplätze

 

18 Uhr 30

Restplätze

 

Christvesper

Propsteikirche Zwettl 16 Uhr 30

Noch Plätze frei

 

 

Christtagsgottesdienst

Propsteikirche Zwettl 25.12.

9 Uhr 30

noch Plätze frei

 

1.Advent

 

Auf dem Weg zum Weihnachtsfest

(Das Foto stammt von unserem Konfirmanden Pascal Uschmann aus Ziersdorf)

 

Der Gemeindesaal in Horn ist 

am Samstag 28.11. um 17 Uhr zum Gebet geöffnet.

 

Die Evangelische Auferstehungskirche in Zwettl ist

am Sonntag 29.11. um 16 Uhr 30 zum Gebet geöffnet

 

 

Mach am 1.Advent 29.11. zwischen 10 und 11 Uhr

einen Spaziergang am Glockenturm in Horn

beim Gemeindesaal vorbei.

 

Da gibt es etwas zu sehen und auch zu kosten!

 

Ab Samstagabend finden Sie unter "Texte zum Sonntag" Gedanken und Gebete zum jeweiligen Sonntag

“Diesen Sommer”, sagte er und sah Ronja an, “ja, diesen Sommer werde ich bis an mein Lebensende in mir tragen, weiß ich.”
                                                                                                                                                    Astrid Lindgren in: Ronja Räubertochter
 
Wir wünschen Ihnen erholsame Stunden, gute Begegnungen, liebevolle Gedanken, schattige Plätze, und bis tief in Ihr Herz die Erfahrung, von  Gottes guter Schöpfung umgeben zu sein!
Haben Sie einen unvergesslichen, gesegneten Sommer! 
Pfarrerin Birgit Schiller und alle Mitarbeitenden der Evangelischen Pfarrgemeinde Horn-Zwettl
 

In Horn feiern wir

am 24.Mai 2020 um 9 Uhr 30

Gottesdienst.

Bei Schönwetter bei uns - im Garten,

bei Schlechtwetter in der Altöttinger Kapelle*,

die uns in Horn vorübergehende Gottesdienstraum sein wird.

 

Information, wo wir genau feiern, hier auf der Homepage oder unter 02982 2493

WIR ENTSCHEIDEN KURZFRISTIG am SONNTAG VORMITTAG!

 

Zu PFINGSTEN feiern wir in Horn in der STEPHANSKIRCHE*.

 

Wir feierten unseren ersten Gottesdienst nach dem Lockdown am 

Sonntag 17.Mai 2020 um 9 Uhr 30in der Propsteikirche Zwettl

Das kühle Wetter verhinderte leider den Freiluftgottesdienst bei unserer Auferstehungskirche.

 

Bis auf weiteres werden wir in Zwettl in der Propsteikirche zu Gast sein,

in der wir genug Raum haben, die geltenden Vorschriften einzuhalten.

 

*Adressen fürs Navi

PropsteikirchePropsteiberg, 3910 Zwettl

Altöttinger Kapelle: Raabser Strasse 32, 3580 Horn

Stephanskirche: Stephansberg 1 (Friedhof), 3580 Horn



 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website, liebe Gemeindemitglieder!

 

Um die Verbreitung des Coronavirus Covid-19, soweit menschenmöglich, einzudämmen, sind radikale Maßnahmen nötig. Die Einschränkung der sozialen Kontakte hat sich als das wirksamste Mittel erwiesen. Das betrifft auch unser Gemeindeleben.

  • Bitte überlegen Sie vor jedem Kontakt Ihr eigenes Risiko sehr genau.
  • Bedenken Sie, dass Sie auch unbemerkt Überträger*in sein könnten.
  • Bleiben Sie bewusst auf Distanz zu Menschen, die mit besonders gefährdeten Menschen zusammenleben (Vorerkrankungen, höheres Alter o.ä)
  • Auch über die Entfernung können wir im Gebet als Gemeinschaft verbunden sein!

 

In ZWETTL und HORN werden unsere Kirche bzw. der Gemeindesaal zu den angegebenen Gottesdienstzeiten offen sein, ich als Pfarrerin werde da sein. Die Glocken läuten zum Gebet. Wenn Sie möchten, können Sie zu Hause zu dieser Zeit mitbeten und mitfeiern. Ich werde die jeweiligen Texte auf der Homepage veröffentlichen ("Texte zum Sonntag")

 

Die Gottesdienst in ZIERSDORF, EGGENBURG und GARS KÖNNEN NICHT zum geplanten Zeitpunkt STATTFINDEN. Wir werden einen neuen Termin finden, um miteinander zu feiern.

AM PALMSONNTAG ist der GEMEINDESAAL HORN ab 9 Uhr 30 geöffnet.

 

Wie KARFREITAG und OSTERN gestaltet werden können, erfahren Sie, sobald es dazu Entscheidungen gibt.

 

Bitte beachten Sie auch die GOTTESDIENSTE im FERNSEHEN und RADIO! Auch im INTERNET gibt es viele Möglichkeiten. Lesen Sie dazu den aktuellen Gemeindebrief bzw. besuchen Sie die Seiten der evangelischen Kirche: https://noe-evang.at und https:://evang.at

 

Verabschiedungen/Begräbnisse finden selbstverständlich statt! Gemeinsam mit Angehörigen und Bestattungen werden wir gegebenenfalls unter Berücksichtigung der von den Verantwortlichen gemachten Vorgaben beraten, wie die Feier würdig und für alle Beteiligten sicher gestaltet werden kann.

Auch die seelsorgliche Begleitung Schwerstkranker bzw. Sterbender ist weiter sinnvoll und möglich.

 

Das Pfarramt Horn-Zwettl und Pfarrerin Birgit Schiller sind unter 029 82/ 2493 erreichbar.

Auch unter evang-horn-zwettl@aon.at können Sie jederzeit Kontakt aufnehmen. Gern mache ich einen "telefonischen Hausbesuch".

 

Die Religionsstunden werden im Fernunterricht je nach Möglichkeit über die SchuleHomepages, das allgegenwärtige WhatsApp oder ganz klassisch per Brief fortgeführt.

 

Wenn Sie Unterstützung beim Einkauf brauchen bzw. von jemanden wissen, der Unterstützung braucht, melden Sie sich bitte.

 

Jesus Christus spricht: "Sorget nicht um morgen, denn der morgige Tag wird für das seine sorgen. es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat" (Matthäusevangelium Kapitel 6, Vers 34)

 

In diesem Sinn tun wir, was heute nötig ist und nehmen den morgigen Tag aus Gottes Hand!

Ich wünsche Ihnen die nötige Rücksicht und Vorsicht, vor allem aber Gelassenheit und Gottvertrauen! 

 

Ihre Pfarrerin Birgit Schiller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website, liebe Gemeindemitglieder!

 

Um die Verbreitung des Coronavirus Covid-19, soweit menschenmöglich, einzudämmen, sind radikale Maßnahmen nötig. Die Einschränkung der sozialen Kontakte hat sich als das wirksamste Mittel erwiesen. Das betrifft auch unser Gemeindeleben.

  • Bitte überlegen Sie vor jedem Kontakt Ihr eigenes Risiko sehr genau.
  • Bedenken Sie, dass Sie auch unbemerkt Überträger*in sein könnten.
  • Bleiben Sie bewusst auf Distanz zu Menschen, die mit besonders gefährdeten Menschen zusammenleben (Vorerkrankungen, höheres Alter o.ä)
  • Auch über die Entfernung können wir im Gebet als Gemeinschaft verbunden sein!

 

In ZWETTL und HORN werden unsere Kirche bzw. der Gemeindesaal zu den angegebenen Gottesdienstzeiten offen sein, ich als Pfarrerin werde da sein. Die Glocken läuten zum Gebet. Wenn Sie möchten, können Sie zu Hause zu dieser Zeit mitbeten und mitfeiern. Ich werde die jeweiligen Texte auf der Homepage veröffentlichen ("Texte zum Sonntag")

 

Die Gottesdienst in ZIERSDORF, EGGENBURG und GARS KÖNNEN NICHT zum geplanten Zeitpunkt STATTFINDEN. Wir werden einen neuen Termin finden, um miteinander zu feiern.

AM PALMSONNTAG ist der GEMEINDESAAL HORN ab 9 Uhr 30 geöffnet.

 

Wie KARFREITAG und OSTERN gestaltet werden können, erfahren Sie, sobald es dazu Entscheidungen gibt.

 

Bitte beachten Sie auch die GOTTESDIENSTE im FERNSEHEN und RADIO! Auch im INTERNET gibt es viele Möglichkeiten. Lesen Sie dazu den aktuellen Gemeindebrief bzw. besuchen Sie die Seiten der evangelischen Kirche: https://noe-evang.at und https:://evang.at

 

Verabschiedungen/Begräbnisse finden selbstverständlich statt! Gemeinsam mit Angehörigen und Bestattungen werden wir gegebenenfalls unter Berücksichtigung der von den Verantwortlichen gemachten Vorgaben beraten, wie die Feier würdig und für alle Beteiligten sicher gestaltet werden kann.

Auch die seelsorgliche Begleitung Schwerstkranker bzw. Sterbender ist weiter sinnvoll und möglich.

 

Das Pfarramt Horn-Zwettl und Pfarrerin Birgit Schiller sind unter 029 82/ 2493 erreichbar.

Auch unter evang-horn-zwettl@aon.at können Sie jederzeit Kontakt aufnehmen. Gern mache ich einen "telefonischen Hausbesuch".

 

Die Religionsstunden werden im Fernunterricht je nach Möglichkeit über die SchuleHomepages, das allgegenwärtige WhatsApp oder ganz klassisch per Brief fortgeführt.

 

Wenn Sie Unterstützung beim Einkauf brauchen bzw. von jemanden wissen, der Unterstützung braucht, melden Sie sich bitte.

 

Jesus Christus spricht: "Sorget nicht um morgen, denn der morgige Tag wird für das seine sorgen. es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat" (Matthäusevangelium Kapitel 6, Vers 34)

 

In diesem Sinn tun wir, was heute nötig ist und nehmen den morgigen Tag aus Gottes Hand!

Ich wünsche Ihnen die nötige Rücksicht und Vorsicht, vor allem aber Gelassenheit und Gottvertrauen! 

 

Ihre Pfarrerin Birgit Schiller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die evangelische Pfarrgemeinde A.u.H.B. Horn-Zwettl umfaßt die politischen Bezirke Horn, Zwettl und im Bezirk Hollabrunn den ehemaligen Gerichtsbezirk Ravelsbach.  Rund 560 Evangelische leben hier.

 

Gottesdienste feiern wir regelmäßig in Horn und Zwettl, vier Mal jährlich in Ziersdorf sowie am Palmsonntag und rund um den Reformationstag in Gars und Eggenburg.

SONNTAG FÜR ALLE   SOFA

Kurzer evangelischer Online Gottesdienst aus NÖ

youTube

 

Am 12.12.2021 aus Ziersdorf

 

Ab 8 Uhr online

(via youtube oder Suchmaschine)

 SOFA ist eine Aktion der Evangelischen Kirche Niederösterreich. Jeden Sonntag und an einigen Feiertagen kannst du ab 8 Uhr einen digitalen Gottesdienst von deinem Sofa aus mitfeiern